Nordhausen

Nordhausen – das Thüringer Tor zum Harz.

Stadt_Nordhausen.png

Bis zum Jahr 1802 war Nordhausen eine freie Reichsstadt in Thüringen, deren Schnapsbrennereien ihr zu Reichtum verhalfen. Heute ist die tausendjährige Stadt mit rund 44.000 Einwohnern die Kreisstadt des Kreises Nordhausen im Harz.

Im Zuge der Erweiterung des Lutherweges befinden sich elf Stationen in der Stadt Nordhausen zudem neben dem alten Rathaus und dem Lutherplatz, Kirchen, Klöster und der Dom gehören. Um den Dom herum erstreckt sich die historische Altstadt mit Cafés, Geschäften und Galerien.

Altstadtführung in Nordhausen

Sonnstags um 14:00 Uhr findet eine öffentliche Stadtführung in Nordhausen statt. Ausgangs- und Endpunkt dieser Führung ist der Roland am Rathaus, dem Wahrzeichen unserer Stadt. Weitere Informationen finden Sie hier.

NordhausenRondleiding.png

Der Lutherweg in Nordhausen

Im Rahmen der Lutherdekade initiierte der Freistaat Thüringen einen sternförmigen Wanderweg, der bis 2017 mehr als 30 Lutherorte miteinander verbinden soll. Der Wegabschnitt durch Nordhausen wurde mit 11 Tafeln an für die Reformation in der Stadt bedeutenden Orten gekennzeichnet. Der Flyer mit Informationen zu Hintergründen und Stationen des Lutherwegs in Nordhausen finden Sie hier.

Nordhausen und die Reformation

Nordhausen führte die Reformation bereits sehr früh ein, worüber sich Martin Luther lobend äußerte: „Es gibt keine Stadt am Harze oder sonst, welche sich dem Evangelio so bald unterworfen als die Stadt Nordhausen, dass wird sie vor Gott und allen anderen in jedem Leben Ehre haben.“

Adresse

Stadt Nordhausen
Markt 1
99734 Nordhausen
Deutschland

Zur Website