Bretten

Umgeben von sanften Hügeln des Kraichgau liegt die Stadt Bretten.

Bis zum 17. Jahrhundert war die Bretten eine der wichtigsten rechtsrheinischen Städte der damaligen Kurpfalz. Die Verbindung von Geschichte und Moderne sowie das mittelalterliche Ambiente der Altstadt und die historischen Sehenswürdigkeiten machen die Stadt mit seinen knapp 30.000 Einwohnern zu einem erlebenswerten Ausflug.

Bretten.png

Melanchthonhaus

Das Melanchthonhaus Bretten, das zweitgrößte reformationsgeschichtliche Museum in Deutschland, beinhaltet neben dem Museum eine sehr umfangreiche Melanchthon – Spezialbibliothek und ist Sitz der Europäischen Melanchthon-Akademie.

Melanchthonhaus_Bretten.jpg

Mit dem Türmer und dem Nachtwächter durchs mittelalterliche Bretten

Folgen Sie dem Nachtwächter auf seiner nächtlichen Runde und erleben Sie die historische Altstadt bei einem unterhaltsamen und kurzweiligen Rundgang auf ganz besondere Weise. Der öffentliche Rundgang für Einzelpersonen findet an jedem ersten Freitag in den geraden Monaten statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

nachtwachtBretten.png

Führungsapp ‚Historischer Rundgang Bretten‘

Geschichte, Kultur und badische Gemütlichkeit – erkunden Sie Bretten! Entdecken Sie die Melanchthonstadt Bretten bei einem Stadtrundgang mit dem Smartphone oder Tablet. Die App, erstellt von Leo Vogt und Gerhard Franck, ist nach dem Download auch offline nutzbar. Die App ist hier zu downloaden.

Programm für Reformationsjahr und Geburtsjahr 2017

2017 wird ein besonderes Jahr für Bretten und die gesamte Region. Anlässlich ihres 1250. Geburtstages hat die Melanchthonstadt Großes vor. Was? Lesen Sie mehr

Philippus Melanchthon 1497-1560

Im Jahre 1497 wurde hier Philipp Melanchthon (Abb. unten) geboren, der spätere Freund und Wegbegleiter Luthers und treibende Kraft der Reformation. Sein Großvater legte viel Wert auf eine gute schulische Bildung, so kam es, dass Philipp Melanchthon von gut ausgebildeten Lehrern unterrichtet wurde. Philipp Melanchthon war ein sehr guter Schüler und durchlief schnellen Schrittes Schule und Universität. Im Jahre 1518 wurde an der Wittenberger Universität ein griechischer Lehrstuhl eingerichtet, den eigentlich Reuchlin besetzen sollte. Dieser lehnte jedoch ab und empfahl seinen Schützling Melanchthon. So kam Melanchthon nach Wittenberg und wurde zu einem treuen Freund und Wegbegleiter Luthers.

big_00016168-copy.jpg

Adresse

Touristinformation Bretten
Melanchthonstraße 3
D-75015 Bretten
Deutschland

Zur Website

Diese Website benutzt sogenannte Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen.

Akzeptieren