Vom Dunkel ins Licht. Frauen der Reformation in süddeutschen Raum

Veröffentlicht 12. März 2018

Zur Übersicht

Ab 26. April bis 22. Mai 2018 im Melanchthonhaus Bretten: die Ausstellung Vom Dunkel ins Licht. Frauen der Reformation in süddeutschen Raum.

Das Thema „Frauen und Reforma­tion“ wurde in Wissenschaft und Kirche lange Zeit gleichermaßen ver­nachlässigt. So entstand der Eindruck, als hätten Frauen keinen Einfluss auf die reformatorische Be­wegung ausgeübt. Diese Position gilt heute jedoch als nicht mehr haltbar.

Die Reformation als eine Massenbewegung eröffnete Frauen neue Handlungsräume und vielfältige Möglichkeiten der Mitwirkung. Als Schriftstelle­rinnen, Adelige, Nonnen, Stifterinnen und einfache Frau beteiligten sie sich aktiv am Reformationsge­schehen und trugen auf ihre Art zur Kirchenerneue­rung bei.

Die Wanderausstellung wurde vom FrauenWerk Stein e.V. in der Evang.-Luth. Kirche in Bayern konzipiert. In 15 Ausstellungstafeln zeigt sie bekanntere aber auch unbekannte Facetten zu diesem Thema.

Mehr Informationen

Daten

Start
27. April 2018

Ende
22. Mai 2018

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Name E-Mail

* Vul a.u.b. de getoonde veiligheidscode in:

Wählen Sie den gewünschten Newsletter



Diese Website benutzt sogenannte Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen.

Akzeptieren