Stadtführungen Zürich und die Reformation

Veröffentlicht 9. Februar 2018

Zur Übersicht

Das Grossmünster und das Fraumünster zählen zu den beliebtesten und meistbesuchten Attraktionen der Stadt Zürich. Die öffentlichen Führungen richten sich an Einheimische und Touristen, welche die beiden Wahrzeichen kennenlernen wollen und sich für die Geschichte der Stadt und der Reformation interessieren.

Im Rahmen der erstmals in Kooperation von Fraumünster und Grossmünster veranstalteten Führungen wird ein Einblick in die reichhaltige Geschichte der Kirchenräume und ihre zahlreichen Bezüge zur Reformationsbewegung gewährt. Von ihren Ursprüngen im Mittelalter über die bewegte Zeit der Reformation bis in die Gegenwart haben die beiden Münster das Leben in Zürich geprägt und entscheidend mitgestaltet. Die verschiedenen thematischen Führungen richten ihren Fokus gezielt auf bestimmte Aspekte des Kirchenraums und bereichern durch die Kombination und Gegenüberstellung der beiden Münster. Die Bezüge zur Reformation werden durch anschauliche Beispiele aus der Architektur, der Geschichte und der Kunst erlebbar gemacht; mit dem Einbezug der Münsterführerinnen und dem Zugang zu «geheimen» Räumen, die der Öffentlichkeit sonst verschlossen bleiben, werden diese Führungen zu einmaligen Erlebnissen der Vertiefung.

Die Themen der Führungen:

  • Reformationsführung: Vom Chorherrenstift und Frauenkloster zur reformierten Pfarrkirche.
  • Fenster im reformierten Kirchenraum : Chagall, Polke und Giacometti.
  • Bildersturm? Vom Umgang mit Bildern in der reformierten Kirche: eine Spurensuche.
  • Krypten und andere verborgene Räume: eine Entdeckungsreise.

Daten: 11. Februar 2018, 25. Februar 2018, 10. März 2018, 17. März.2018, 24. März 2018, 31. März 2018.

Mehr Informationen

Daten

Datum
25. Februar 2018

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Name E-Mail

Wählen Sie den gewünschten Newsletter