Reformation! Der Südwesten und Europa

Veröffentlicht 2. Februar 2018

Zur Übersicht

Sofort lieferbar: Reformation! Der Südwesten und Europa, Alfried Wieczorek, Christoph Strohm, Stefan Weinfurter (Hg.).

Der heutige Südwesten Deutschlands erlebte im konfessionellen Zeitalter des 16. Jh. eine wechselvolle Geschichte, die von starken Herrscherpersönlichkeiten, Gelehrten und Geistlichen geprägt wurde. Diesem Gebiet kommt eine in der Forschung und der öffentlichen Wahrnehmung bisher nicht ausreichend gewürdigte Bedeutung für die europäische Reformationsgeschichte zu.

Die Reiss-Engelhorn-Museen Mannheim nehmen mit der Ausstellung „Reformation! Der Südwesten und Europa“ nun die Territorien und Reichsstädte dieser wirtschaftlich und kulturell starken Region Deutschlands anhand von aussagekräftigen Exponaten, wie beispielsweise Kunsthandwerk, Gemälden, Flugblättern, Münzen, Urkunden und Alltagsgegenständen in den Blick.

Vertreter der Reformation in den Reichsstädten, den Territorien Württemberg, Kurpfalz und Baden sowie der überregional wichtigen Reichsstadt Straßburg haben bis in die Gegenwart wirksame Impulse gegeben. Das Zusammentreffen unterschiedlicher Strömungen auf engem Raum wirkte wie ein Katalysator für die innerprotestantische Bekenntnisbildung und strahlte auf die europäische Ebene aus. Die Ausstellung veranschaulicht die Verflechtung von Akteuren und Ereignissen im Spiegel sich ändernder Lebenswelten.

Mehr Informationen

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

Name E-Mail

Wählen Sie den gewünschten Newsletter

Diese Website benutzt sogenannte Cookies, die eine Analyse der Benutzung der Website ermöglichen.

Akzeptieren